Was man im Zug alles erleben kann

Abenteuerzugfahrt goes Mexiko

Ole Ole Ole. Ich habe jetzt eine email bekommen von einem Weblogleser aus Mexiko. Ja richtig gelesen. Es gibt offenbar tatsächlich Menschen in Mexiko die sich für das Thema Zugfahren interessieren.

Ok seine Motivation ist die die fast alle Männer so wenige Tage vor dem Ereignis des Jahres oder auch des Jahrhunderts haben: Die Fußball WM in Deutschland.

Er hat vor, für die WM nach Deutschland zu kommen und dort öffentliche Verkehrsmittel wie die Deutsche Bahn zu nutzen.

Nun möchte er von mir Infos haben über lustige aber dennoch sichere Zugfahrten.

Zum Thema lustig kann ich nur sagen, dass wohl jede Zugfahrt lustig sein kann, es sei denn man sitzt in einem ICE. Ich finde ja vorallem die Fahrten in der Regionalbahn toll, da da die breite Masse sitzt und zwar von alkoholisierten bis hin zu Geschäftsleuten. Ich habe auch schon oft miterlebt wie eine einfache Zugfart in einer Party geendet ist wo die Flaschen ständig den Besitzer wechselten
Vorallem dürfte um die WM rum die Zugfahrt lustig werden, da da so viele verschiedene Kulturen und Länder aufeinander treffen wie wahrscheinlich nie zuvor.
Damit sind wir auch schon beim Thema Sicherheit.

Wenn man auf sein Gepäck acht gibt und sich nicht mit zweilichtigen Gestalten einlässt dürfte das kein Problem werden. Es kommen ja auch immer Durchsagen: Bitte lassen sie ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt.
Es gibt aber auch Kontrollfanatiker die auf Tränengas schwören, wenn sie spät abends mit dem Zug fahren müssen.

Also ich muss sagen: Seit fast 3 Jahren fahr ich jetzt regelmäßig Zug und seit fast 2 Jahren auch regelmäßig längere Strecken und auch mal nachts, aber nie wurde es gefährlich. Es war immer nur lustig und sehr interresant.


Falls einer Informationen hat und Mexiko zeigen will, dass sie wirklich bei Freunden zu Gast sind, schreckt nicht davor zurück sie mir zukommen zu lassen. Alle Wertvollen Infos werden weitergleitet.

2 Kommentare 8.5.06 16:00, kommentieren

Die wilde 13

Ja das Kunstprojekt Weblog ist nun offiziell beendet. Es gab 13 Punkte für mein Weblog. Dennoch werde ich aber nicht darauf verzichten euch mitzuteilen, wenn mir etwas lustiges im Zug widerfährt.

Danke hiermit für alle GB Einträge und Kommentare.

Hier ein Link zu dem Weblog mit der besten Note:
Schuhblade


Ich hoffe, dass auch in nächster Zeit noch einige meinen Weblog lesen werden.

2 Kommentare 1.5.06 17:20, kommentieren

Die Jungs vor mir

Also als ich heute morgen mit dem Zug fuhr, dachte ich ich bekomme keine Luft mehr.
Warum?

Ganz einach: Aus irgendeinem mir noch unbekannten Grund baden viele Männer heutzutage im Aftershave.

Es roch fast so penetrant, als sei eine ganze Flasche ausgelaufen.

Leider besitzen nicht alle Züge eine Klimatisierung oder Fenster die der Fahrgast selbst öffnen kann.

Also wenn schon rauchen in der Deutschen Bahn wegen Geruchsbelästigung verboten wird, warum dann nicht auch zu viel Parfum zu benutzen?
Ich meine: Klar jeder soll das tun was er will aber wenn einer vor einem sitzt der wirklich stark riecht dann kann das doch nicht für die Umwelt gesund sein oder?

Außerdem bedeutet ja weniger Parfum mehr Erdöl und das bedeutet günstigere Fahrtickets

Naja aber im Endeffekt ist es ja ihre Sache. Wenn sie das toll finden bitte schön, aber in Zukunft werd ich mich eher in die nähe von zwar nicht ungepflegten Männern aber weniger gepflegten setzen.

2 Kommentare 26.4.06 13:38, kommentieren

Mein privates Erlebnis

Als ich am Mittwoch mit dem Zug nach Ravensburg wollte musste ich mich erts einmal vor einem Fahrkartenkontrolleur der das Kontrollieren sehr genau nahm rechtfertigen.

Ich habe am Schalter ordnungsgemäß eine Fahrkarte nach Ravensburg gekauft aber leider bietet dieser einbem nur die Option über Aulendorf zu fahren und nicht die Möglichkeit auch nach Wangen zu fahren und ab da den Bus zu nehmen.

Ich dachte also: Naja wird schon gut gehen so oder so es is die gleiche Zonen anzahl.

Dann kam er der man der Ordnung in den Zügen der Deutschen Bahn. Der Fahrkartenkontrolleur. Er nahm mein Ticket und sah es sich an. Dann sah er ein zweites mal hin und fragte: Wo wollen Sie denn hin?
Ich antwortete Ihm, dass ich nach Ravensburg fahre.
Seine Reaktion darauf: Aber hier steht drauf über Aulendorf und nicht über Wangen.

Ich erklärte dem netten Mann, dass der Fahrkartenautomat mir leider keine Auswahlmöglichkeit bot und man eben nur ein Ticket für nach Ravensburg über Aulendorf kaufen kann.

Mit einem eher widerwilligem Gesichtsausdruck stempelte er dann doch meine Fahrkarte ab.

Glück gehabt, wo doch mein Freund wegen einer falschen Fahrplanauskunft die Wahl hatte entweder für die Strecke von Ulm bis Kißlegg ein Ticket nachzulösen oder 40 Euro zu zahlen.

Da merkt man auch, dass Deutschland eventuell ein kleines Problem mit der Bürokratie hat aber das gehört hier nicht mehr hin.
In diesem Sinne versucht immer auf euer Recht zu bestehen

1 Kommentar 22.4.06 20:20, kommentieren

Abistress

So. Da ich heute in einer Woche anfange Abi zu schreiben, habe ich bis nachm Abi leider nicht wirklch Zeit um mit dem Zug zu fahren.

Habt bitte ein nachsehen mit mir

2 Kommentare 27.3.06 08:51, kommentieren